Als Geschäftsführender Direktor (m/w/x) sind Sie der Hauptverantwortliche der Dienststelle für Selbstbestimmtes Leben (DSL). Sie führen die Beschlüsse des Verwaltungsrates aus, leiten das Personal und sorgen für die tägliche Verwaltung der Dienststelle.

Sie gewährleisten die tägliche Geschäftsführung:
  • Sie erteilen dem Verwaltungsrat alle Auskünfte und unterbreiten ihm alle Beschlussvorschläge und Entscheidungsgrundlagen, die für das Funktionieren der Dienststelle von Nutzen sind. Sie bereiten die Versammlungen des Verwaltungsrates vor, nehmen mit beratender Stimme daran teil und führen die Beschlüsse des Verwaltungsrats aus.
  • Sie organisieren die administrativen Abläufe innerhalb der DSL und gewährleisten die Koordination der Arbeiten.
  • Sie planen und verwalten den Haushalt der DSL.
  • Sie organisieren die interne und externe Kommunikation der DSL.
Sie fördern die strategische Weiterentwicklung der DSL und des Dienstleistungsangebots:
  • Sie beraten den Verwaltungsrat bei der Entwicklung der DSL, ihrer Konzepte und Dienstleistungen.
  • Sie koordinieren die Umsetzung der UN-Konvention auf Ebene der Deutschsprachigen Gemeinschaft.
  • Sie gewährleisten die Ausarbeitung und Umsetzung der Projekte des Regionalen Entwicklungskonzeptes für jene Aufgaben und Arbeitsschritte, von denen die DSL betroffen ist, sowie der laufenden Projekte.
Als Personalchef:
  • sind Sie verantwortlich für die Mitarbeiterführung sowie die Unterstützung der Fachbereichsleiter und Mitarbeiter;
  • zeichnen Sie sich insbesondere verantwortlich für innovative Arbeitsprozesse und Arbeitsinstrumente.
Sie arbeiten eng mit Behörden, Organisationen und anderen Dienstleistern zusammen: 
  • Sie organisieren die Zusammenarbeit der DSL mit der Regierung, dem Ministerium, den übrigen Einrichtungen öffentlichen Interesses sowie anderen Verwaltungen, Einrichtungen und Diensten;
  • Sie vertreten die DSL im Auftrag der Regierung in den gemeinschaftlichen, regionalen, föderalen, europäischen und internationalen Gremien in den Zuständigkeitsbereichen der DSL.
  • Sie verfolgen die Entwicklung in anderen Regionen und Ländern auf europäischer und internationaler Ebene, überprüfen die Möglichkeit ihrer Anpassung an die Gegebenheiten der Deutschsprachigen Gemeinschaft und setzen die Anpassung um.
  • Sie repräsentieren die DSL gegenüber allen Adressaten.
  • Sie bauen das vorhandene Netzwerk an Schnittstellen und Kooperationspartnern auf bzw. aus und pflegen die Beziehungen zu Organisationen und Fachverbänden.
Bei all diesen Aufgaben:
  • gewährleisten Sie die respektvolle Arbeit und Begegnung mit Menschen mit Unterstützungsbedarf, ihren Angehörigen und Interessenvertretern unter Berücksichtigung der Grundsätze der Selbstbestimmung, Partizipation und Inklusion;
  • tragen Sie dafür Sorge, dass dem Leitbild der öffentlichen Dienste der Deutschsprachigen Gemeinschaft sowie dem Leitbild der DSL zu deren Wirkung verholfen wird;
  • achten Sie darauf, dass die verordnungsrechtlichen Bestimmungen der Deutschsprachigen Gemeinschaft und alle übergeordneten Rechtsnormen respektiert werden;
  • achten Sie auf ein wirtschaftliches Arbeiten der Behörde und gewährleisten effiziente Abläufe.

Weitere Informationen über den Inhalt der Funktion sind erhältlich bei:
Herrn Joel Arens - Geschäftsführender Direktor a.i.
Dienststelle für Selbstbestimmtes Leben
Tel.: +32(0)800 900 11
E-Mail: joel.arens@selbstbestimmt.be 

Informationen zur Auswahlprozedur erteilt:
Frau Anke Palm – Consultant HR Services
Selor
Tel.: +32 (0)87 876 772
E-Mail: anke.palm@bosa.fgov.be 
 
Die Dienststelle für Selbstbestimmtes Leben (DSL) ist eine Einrichtung öffentlichen Interesses der Deutschsprachigen Gemeinschaft. Sie wurde durch das Dekret vom 13. Dezember 2016 geschaffen.
Zu den Wirkungsfeldern der DSL gehören die Information, Beratung und Begleitung von Menschen mit Unterstützungsbedarf und ihren Angehörigen, damit sie ihren Lebensalltag selbstbestimmt gestalten können, zum Beispiel durch:
  • die Koordination der Unterstützung im häuslichen und (teil)stationären Bereich;
  • individuelle Hilfen zur Förderung der Selbstständigkeit und Mobilität, nach Möglichkeit in den „eigenen vier Wänden“;
  • die Förderung von Maßnahmen zur Ausbildung, Qualifizierung und Beschäftigung.
Die DSL wird nach den Vorgaben des Parlaments und der Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft von einem Verwaltungsrat geleitet, in dem die repräsentativen Organisationen der Arbeitnehmer und der überberuflichen Arbeitgeberorganisationen, die Krankenkassen, Experten der Zuständigkeitsbereiche der DSL, die Regierung, die Dienstleiterkonferenz sowie die Zivilgesellschaft vertreten sind. 
Die DSL verfügt derzeit über 87 Mitarbeiter (65,27 Vollzeitäquivalente). Die DSL ist in Fachbereichen organisiert, die direkt der Geschäftsführung unterstehen: Fachbereich Stabsstelle, Fachbereich Orientierung, Fachbereich Eigene Dienstleistungen und Fachbereich Verwaltung. An der Spitze der DSL steht der Geschäftsführende Direktor. Die Beschäftigten arbeiten in St. Vith und in Eupen.
 

Fachliche Kompetenzen 
  • Sie überblicken die lokalen, regionalen und überregionalen Sozial-, Beschäftigungs- und Gesundheitssektoren, kennen die Akteure und deren Bedürfnisse;
  • Sie kennen die politischen und administrativen Strukturen Belgiens und der Deutschsprachigen Gemeinschaft;
  • Sie kennen die Grundregeln der öffentlichen Finanzen und haben sich mit dem Haushalt der Dienststelle vertraut gemacht;
  • Sie haben gute Kenntnisse im Projektmanagement, die Sie bei der strukturierten Planung, Durchführung und Qualitätskontrolle komplexer Aufgaben anwenden;
  • Sie nutzen Ihre Kenntnisse zum Qualitätsmanagement, um Ressourcen im Hinblick auf die Organisationsziele bedarfsgerecht einzusetzen, deren Verwendung zu überprüfen und gegebenenfalls zu optimieren.

     
Führungskompetenzen 
  • analytisch denken und strategisch handeln: Sie analysieren treffend Sachverhalte, erkennen Abweichungen bei Ist-Soll-Vergleichen und deren Gründe. Sie handeln vorrausschauend und ergreifen Gelegenheiten, um die Behörde erfolgreich auszurichten und weiterzuentwickeln.
  • überzeugen und verhandeln: Dank angemessener Kommunikation gewinnen Sie Ihr Gegenüber für eine Idee oder ein Vorgehen. In Verhandlungssituationen erkennen Sie die Interessen beteiligter Parteien und erzielen bestmögliche Ergebnisse unter der Wahrung nachhaltiger Geschäftsbeziehungen.
  • Entscheidungen treffen: Sie treffen auf Basis von vorliegenden Informationen innerhalb eines angemessenen Zeitraums Entscheidungen, ergreifen entsprechende Maßnahmen und setzen diese auch bei Widerständen durch.
  • Mitarbeiter führen und fördern: Sie arbeiten sachorientiert, konstruktiv und vertrauensvoll mit Ihren Mitarbeitern zusammen. Sie motivieren die Mitarbeiter durch eine wertschätzende und vertrauensbildende Kommunikation sowie konstruktive Rückmeldungen. Sie stärken die Kompetenzen der Angestellten, fördern ihre Entwicklung und delegieren Aufgaben an befähigte Mitarbeiter.
  • Veränderungen initiieren und begleiten: Sie reagieren flexibel und offen auf Neuerungen, suchen nach Verbesserungsmöglichkeiten und führen notwendige Veränderungen herbei.
  • Selbstreflexion und Lernbereitschaft: Sie kennen Ihre eigenen Stärken und Unzulänglichkeiten und passen Ihr eigenes Verhalten aufgrund von Erfahrungen und Rückmeldungen an. Sie nutzen Lernsituationen, um das eigene Verhalten zu verbessern und sich kontinuierlich neues berufsrelevantes Fachwissen anzueignen. Sie schätzen die Wirkung auf andere realistisch ein.

Ihre Motivation für diese Funktion sowie Ihre Vision für die zukünftige Ausrichtung und Führung der Dienststelle für Selbstbestimmtes Leben sind ebenfalls von Bedeutung.


Von Vorteil 
  • Erfahrungen in der partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit Aufsichtsgremien, Entscheidungsträgern und Sozialpartnern sowie im Umgang mit Mitbestimmungsgremien 
     
Sprachkompetenzen
Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift gemäß Artikel 7 der von Selor organisierten Sprachprüfungen zur Überprüfung der gründlichen Kenntnisse (C1 des europäischen Referenzrahmens) werden erwartet. 

Zur Gewährleistung der Zusammenarbeit mit Bürgern und Organisationen im In- und Ausland sind sehr gute Französischkenntnisse in Wort und Schrift zur Ausübung der Funktion von bedeutendem Vorteil. 

Gute Kenntnisse der niederländischen und englischen Sprache sind von Vorteil.


 

BEDINGUNGEN ZUR ZULASSUNG ZUR PRÜFUNG


Die Erfüllung der Zulassungsbedingungen ist Grundvoraussetzung für die Teilnahme an einem Auswahlverfahren von Selor. 

Zum Ende der Bewerbungsfrist müssen Sie: 
1. Belgier oder Bürger eines Staates sein, der zum Europäischen Wirtschaftsraum oder zur Schweizerischen Eidgenossenschaft gehört, beziehungsweise Familienangehöriger eines solchen Bürgers sein; 
2. Inhaber eines Universitäts- oder Hochschuldiploms langer Dauer (Lizenz oder Master) sein oder als Beamter in der Stufe I ernannt sein. Fügen Sie die Kopie Ihres Diploms oder Ihres Ernennungserlasses Ihrer Bewerbung bei; 
3. Berufserfahrung in einer Führungsposition von mindestens 3 Jahren bzw. eine relevante Berufserfahrung von mindestens 6 Jahren mitbringen. Diese muss in Ihrem standardisierten Lebenslauf (siehe Rubrik ‚Sich bewerben’) vermerkt sein. 

Unter Berufserfahrung in einer Führungsposition versteht man eine Managementerfahrung im öffentlichen oder privaten Sektor. Die Managementerfahrung muss nachweislich Finanzverantwortung, direkte Personalverantwortung sowie aktive Beteiligung an strategischen Überlegungsprozessen und an Verbesserungs- und/oder Umstrukturierungsprojekten beinhalten. 
Unter relevanter Berufserfahrung versteht man eine Berufserfahrung als qualifizierte Fachkraft in der Privatwirtschaft oder im öffentlichen Dienst. 

Die Überprüfung dieser spezifischen Berufserfahrung geschieht auf Grundlage eines standardisierten biographischen Fragebogens, den Sie bei Ihrer Bewerbung (siehe Rubrik ‚sich bewerben’) auszufüllen haben. Außerdem können zur Überprüfung der Angaben detaillierte Funktionsbeschreibungen sowie Kopien der Arbeitsverträge, Bescheinigungen und Unterlagen, die Beginn und Ende des Arbeitsverhältnisses angeben, angefragt werden. 


Gleichstellung und Sprache des Diploms 
Sie können Sich ebenfalls bewerben, wenn Ihr Diplom ein älteres Ausstellungsdatum hat, aber dem oben aufgeführten Diplom entspricht. 
Sie nehmen unter Vorbehalt am Auswahlverfahren teil, wenn: 
- Sie Ihr Diplom in einem anderen Land als Belgien erworben und noch keine Gleichstellung Ihres Diploms erhalten haben. Da die Prozedur langwierig ist, kontaktieren Sie bitte schnellstmöglich den zuständigen Fachbereich des Ministeriums der Deutschsprachigen Gemeinschaft (www.ostbelgienbildung.be >Unterrichtsorganisation> Gleichstellung von Diplomen oder +32 (0)87 596 300) und senden Sie die Gleichstellung an Selor. 
– Ihr Diplom in einer anderen Sprache als der deutschen Sprache ausgestellt ist. In diesem Fall müssen Sie Ihre Deutschkenntnisse im Rahmen einer von Selor organisierten Sprachprüfung nachweisen. 
Sollten Sie noch nicht Inhaber eines solchen Diploms sein, nehmen Sie bitte Kontakt mit den Auswahlverantwortlichen bei Selor (siehe Kontaktdaten) auf. Es besteht die Möglichkeit, diese Prüfung parallel zum Auswahlverfahren zu belegen. Das Diplom muss dem Selor vor dem letzten Teil des Auswahlverfahrens, dem Assessment Center, vorliegen. Kandidaten, die bis zu diesem Tag das Sprachdiplom nicht vorweisen können, werden vom Auswahlverfahren ausgeschlossen.

ARBEITSBEDINGUNGEN


Die Einstellung erfolgt im Dienstgrad Geschäftsführender Direktor (Rang I.B).

Unter Berücksichtigung von 3 Dienstjahren beträgt das Einstiegsbruttogehalt 83.597,41 Euro pro Jahr (Besoldungstabelle I/11, bereits dem aktuellen Index angepasst) ausschließlich der vorschriftsmäßigen Zulagen. 

Besoldungsrelevante Dienstjahre können in Anwendung der Richtlinien des Erlasses der Regierung vom 7. Juni 2001 bezüglich der Organisation der Einrichtungen öffentlichen Interesses der Deutschsprachigen Gemeinschaft und zur Regelung der Anwerbung, der Laufbahn und der Besoldung der Beamten dieser Einrichtungen anerkannt werden.  

Den Kandidaten dieses Auswahlverfahrens kann sowohl eine vertragliche als auch eine statutarische Einstellung angeboten werden.

Voraussetzungen für den Zugang zum Amt 
Gehen Sie als Erstklassierter aus dem Wettbewerbsverfahren hervor, müssen Sie zum Datum des Dienstantritts folgende Bedingungen erfüllen: 
  1. Belgier oder Bürger eines Staates sein, der zum Europäischen Wirtschaftsraum oder zur Schweizerischen Eidgenossenschaft gehört, beziehungsweise Familienangehöriger eines solchen Bürgers im Sinne von Artikel 3 des Erlasses vom 27. Dezember 1996 der Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft zur Organisation des Ministeriums der Deutschsprachigen Gemeinschaft und zur Regelung der Anwerbung, der Laufbahn und der Besoldung der Beamten;
  2. einer den Anforderungen des Amtes entsprechenden Führung sein;
  3. im Besitz der bürgerlichen und politischen Rechte sein;
  4. den Milizgesetzen genügen;
  5. die erforderliche körperliche Eignung für das auszuübende Amt nachweisen. 

     
Wichtig 
Das Auswahlverfahren wird über Ihr Benutzerkonto MonSelor organisiert. Nach Ende der Einschreibefrist finden Sie in der Rubrik "Meine Auswahlverfahren" alle Informationen, Prüfungstermine und -ergebnisse: 
 
  • Rufen Sie regelmäßig die Rubrik ‘Meine Screening-Verfahren’ in Ihrem Online-Konto ‘Mein Selor’ auf, um zu prüfen, ob die Einschreibungen zu den Prüfungen bereits geöffnet sind.
  • Die Prüfungen können in Präsenz oder auf Distanz (z.B. als Videokonferenz) organisiert werden.
  • Sie können sich ausschließlich während der in der Rubrik „Meine Auswahlverfahren“ angegebenen Einschreibefrist zu einem Test einschreiben. Sind Sie nach Ablauf der Frist nicht eingeschrieben, kann Ihre Bewerbung in diesem Verfahren nicht mehr berücksichtigt werden.
  • Wenn Sie an der Prüfungssitzung, zu der Sie sich angemeldet haben, nicht anwesend sein können, müssen Sie sich spätestens eine Stunde vor Prüfungsbeginn abmelden. Diese Abmeldung können Sie über Ihr Online-Konto vornehmen, indem Sie auf den Abmelde-Link neben dem durch Sie gewählten Termin klicken. Anschließend können Sie sich zu einer anderen Sitzung anmelden, insofern noch andere Sitzungen verfügbar sind.
  • Sollten Sie bei der Anmeldung zu einem Test Schwierigkeiten haben, können Sie mit dem Ansprechpartner Kontakt aufnehmen, der im Feld ‘Kontaktdaten Selor’ angegeben wird. Sie sollten dies so schnell wie möglich und spätestens zwei Tage vor dem Testdatum tun.
  • Wir können Ihre Bewerbung im späteren Verfahrensverlauf nicht mehr berücksichtigen, wenn Sie sich zu einem Test nicht eingeschrieben haben und/oder abwesend sind.

 

AUSWAHLETAPPEN


Etappe 1: Vorauswahl auf Basis des standardisierten biographischen Fragebogens

Ausschließlich die Kandidaten, die nach Überprüfung der Bewerbungen durch Selor die Zulassungsbedingen (siehe Rubrik „Bedingungen zur Zulassung zur Prüfung“) erfüllen, werden zum Auswahlverfahren zugelassen. 

Die Vorauswahl findet voraussichtlich Anfang Juni 2022 statt. 
 

Spezifisches Screening


Etappe 2: Mündliche Auswahlprüfung 

Die mündliche Auswahlprüfung überprüft die erforderlichen Fachkompetenzen, Ihre Motivation sowie Ihre Vorstellungen zur zukünftigen Ausrichtung und Führung der Behörde. 
Grundlage dieses Gesprächs ist u.a. das Motivationsschreiben, das Sie Ihrer Bewerbung beifügen und in dem Sie ihre Vision zur strategischen Ausrichtung darlegen (siehe Rubrik „sich bewerben“). 
Um diesen Prüfungsteil zu bestehen, müssen Sie mindestens 50% der Punkte erzielen. 
Ihre Motivation, Vision und Vorstellungen sind von großer Bedeutung für diese Funktion. Daher müssen die Bewerber mindestens 50% der Punkte für diese Kompetenz erzielen. Wer diese Mindestpunktzahl nicht erreicht, erhält für die gesamte mündliche Auswahlprüfung nicht die Mindestnote und wird vom weiteren Verfahren ausgeschlossen. 
Nur die besten 4 Bewerber werden zum anschließenden Assessment eingeladen. 
Die mündliche Auswahlprüfung findet voraussichtlich ab Mitte Juni 2022 statt. 


Etappe 3: Assessment 

Das Assessment beurteilt die zur Wahrnehmung des Amtes des Geschäftsführenden Direktors erforderlichen überfachlichen Kompetenzen (siehe Rubik Kompetenzen und Profil). 
Um diesen Prüfungsteil zu bestehen, müssen Sie mindestens 50% der Punkte erzielen. 
Das Assessment findet voraussichtlich ab Ende Juni 2022 statt. 
 

Anwerbung

Die Auswahlkommission erstellt die Schlussbewertung jedes Bewerbers unter gleichwertiger Berücksichtigung der beiden bestandenen Prüfungsteile (mündliche Auswahlprüfung und Assessment) und nimmt aufgrund des sich hieraus ergebenden Ergebnisses die Einordnung der erfolgreichen Bewerber vor. Bei Punktgleichheit erhält der Kandidat den Vorzug, der die höhere Punktzahl im Assessment erzielt. Sollte dann immer noch Punktgleichheit bestehen, erhält der Kandidat den Vorzug, der die höhere Punktzahl im Bereich „Motivation“ der Mündlichen Auswahlprüfung erzielt hat. Im Anschluss entscheidet das Zufallsprinzip. 

Es wird eine Reserve der erfolgreichen Bewerber gebildet, die zwei Jahre gültig bleibt. 

Selor übermittelt der Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft die Einordnung der erfolgreichen Bewerber. 

Einladungen 
Die Einladungen zu den einzelnen Teilen des Auswahlverfahrens werden ausschließlich über Ihr Benutzerkonto MonSelor verschickt. Nach Ende der Bewerbungsfrist erhalten Sie über ein Benutzerkonto auf www.selor.be Zugang zu der Prozedur. Hier können Sie sich zu den einzelnen Teilen einschreiben und Ihre Ergebnisse einsehen. 

Gewerkschaftsvertretung 

Jedem Auswahlverfahren von Selor kann ein Gewerkschaftsvertreter beiwohnen. Die Vertreter der Gewerkschaftsorganisationen unterliegen der Schweigepflicht hinsichtlich der vertraulichen Fakten und Dokumente. 

Nicht zufrieden mit der Auswahlprozedur? 
Dann können Sie Selor eine Beschwerde zukommen lassen. Mehr Informationen auf www.selor.be

Feedback 
Nach dem Auswahlverfahren haben Sie die Möglichkeit, ein personalisiertes Feedback Ihrer Leistung zu erhalten. Die Anfrage muss schriftlich innerhalb einer Frist von 3 Monaten nach Versendung der Endergebnisse an Selor gerichtet werden (Gesetz vom 11. April 1994 über die Öffentlichkeit der Verwaltung). 

 

BEWERBER MIT EINER BEEINTRÄCHTIGUNG, EINER STÖRUNG ODER EINER KRANKHEIT


Wenn Sie ein Bewerber mit einer Behinderung, einer Störung oder einer Krankheit sind, können Sie: 
  • angemessene Vorkehrungen für das Auswahlverfahren und/oder andere spezifische Maßnahmen beantragen. Sie müssen dies in der Rubrik ‘Personendaten’ Ihres Online-Lebenslaufs angeben. Teilen Sie uns möglichst viele Details über Ihre Schwierigkeiten mit und informieren Sie uns über die Vorkehrungen, die Ihnen behilflich sein können (z.B.: großer Bildschirm, Spracherkennungsprogramm, zusätzliche Prüfungszeit…).

Welche Schritte müssen Sie unternehmen? 

Schritt 1: Klicken Sie die Option "Je souhaite bénéficer d'aménagements raisonables" an. 
Schritt 2: Beschreiben Sie Ihre Behinderung/Störung/Krankheit. 
Schritt 3: Laden Sie eine Bescheinigung Ihrer Behinderung/Störung/Krankheit hoch. Bei Problemen nehmen Sie bitte schnellstmöglich Kontakt mit uns auf: diversity@selor.be 
Schritt 4: Klicken Sie die angemessenen Vorkehrungen an, die Sie in Anspruch nehmen möchten und erklären Sie, warum Sie diese benötigen. 

Wichtig: Die Schritte 1-4 sollten unbedingt abgeschlossen sein, bevor Sie auf das Feld "Postuler" (bewerben) klicken und sich somit für das Verfahren einschreiben. Andernfalls kann Ihre Anfrage nicht bearbeitet und es können keine angemessenen Vorkehrungen getroffen werden. 

 
  • auf einer spezifischen Liste erfolgreicher Kandidaten mit Behinderung aufgeführt werden: Nach erfolgreichem Abschluss werden alle Kandidaten auf einer Liste der erfolgreichen Kandidaten klassiert. Auf Ihren Wunsch können Sie, bei erfolgreichem Abschluss eines statutarischen Verfahrens der Föderalverwaltung, zusätzlich auch auf einer gesonderten Liste erfolgreicher Kandidaten mit Behinderung aufgeführt werden. Die Föderalen Öffentlichen Dienste, die nicht eine Quote von 3% Personalmitgliedern mit Behinderung erzielen, sind verpflichtet, die Kandidaten dieser Liste prioritär zu kontaktieren.
  • Selor bitten, Kontakt mit Ihrem zukünftigen Arbeitgeber aufzunehmen und diesen über notwendige Anpassung des Arbeitsplatzes zu informieren. Sollten Sie an diesem Angebot interessiert sein, kontaktieren Sie uns über diversity@bosa.fgov.be sobald Sie wissen, wann und wo Sie Ihren Arbeitsbeginn haben. Wir lassen Ihnen dann das notwendige Antragsformular zukommen. 
    Laden Sie eine Bescheinigung Ihrer Behinderung/Störung/Krankheit spätestens bei Ihrer Einschreibung hoch.
Nähere Informationen über unser Diversitätsmanagement 
Nähere Angaben über unsere Strategie der Chancengleichheit finden Sie auf www.selor.be -> A propos de Selor -> Egalité des chances . Sie können sich auch direkt an uns wenden: diversity@bosa.fgov.be

 

SIND SIE SCHWANGER UND ODER STILLEN IHR KIND UND BENÖTIGEN ANGEMESSENE VORKEHRUNGEN?


Benötigen Sie beispielsweise Räumlichkeiten für eine Stillpause? 

Kontaktieren Sie diversity@bosa.fgov.be (mindestens eine Woche vor dem Test) damit wir die angemessenen Vorkehrungen zeitig vorsehen können. 
 
Sie können sich bis Dienstag, 31. Mai 2022 bewerben. 

Ihre Bewerbung wird berücksichtigt, wenn Sie bis Dienstag, 31. Mai 2022, 23:59 Uhr, Ihren standardisierten Lebenslauf und Ihr Motivationsschreiben Selor per E-Mail oder Post zuschicken. 

Wir bitten Sie ausdrücklich, Ihre Bewerbung mittels des standardisierten Lebenslaufs einzureichen. Eine andere Form der Bewerbung kann leider nicht berücksichtigt werden. 
Im Motivationsschreiben (Format .doc/.docx/.pdf) sollten Sie Ihre Vorstellungen zur Ausübung der Stelle sowie Ihre Vision für die strategische Ausrichtung der Behörde beschreiben. Dieses dient als Grundlage des mündlichen Auswahlgesprächs. 

Im Anschluss an die Bewerbung wird das Verfahren über das Bewerberportal www.selor.be organisiert. Bitte legen Sie sich dort ein Benutzerkonto an, geben Ihre Kontaktdaten an und laden ihre Diplome hoch. Zum Ende der Bewerbungsfrist erhalten Sie über dieses Benutzerkonto Zugang zum Auswahlverfahren, die Termine und später den Prüfungsergebnissen. 

E-Mail: anke.palm@bosa.fgov.be 

Postanschrift: 
Selor 
c/o Ministerium der DG 
z.H. von Frau Anke Palm - persönlich 
Gospertstraße 1 
4700 Eupen 

Unabhängig von der Zustellungsart Ihrer Bewerbung wird Ihnen der Eingang Ihrer Unterlagen per E-Mail bestätigt. 

ACHTUNG: Jede Bewerbung, die nach Fristende eingereicht wird oder nicht die formellen Vorgaben berücksichtigt, wird vom Verfahren ausgeschlossen. 
 
Selor steht für Diversität, indem es allen Kandidaten die gleichen Chancen, das gleiche Gehalt und den gleichen Zugang zur Funktion gewährleistet.
Die Ausbildung der Auswahlbeauftragten ist auf Diversität und Chancengleichheit ausgerichtet. Sie achten auf ein objektives Auswahlverfahren, bei dem ausschließlich anhand von neutralen Werkzeugen und Tests die Kompetenzen der Bewerber gemessen werden. Hautfarbe, Geschlecht, Alter oder körperliche Beeinträchtigung spielen bei der Bewerbung der Kompetenzen keine Rolle.

Aus Gründen der Lesbarkeit wird bei den Funktionsbeschreibungen nur die männliche Form verwendet. Alle Stellen sind beiden Geschlechtern gleichermaßen zugänglich.

Sie leiden an einer Behinderung, einer Störung oder einer Krankheit?
Sehen Sie sich die Rubrik „Auswahlverfahren“ an, um mehr über die vorgeschlagenen Maßnahmen zu erfahren.

Möchten Sie mehr über unser Diversity-Management erfahren?
Weitere Informationen über unsere Strategie für die Chancengleichheit finden Sie auf www.selor.be -> A propos de Selor -> Egalité des chances. Sie können ebenfalls unser Team Diversität kontaktieren.
Kontaktperson Selor 
Anke Palm - Consultant HR Services
Tel.: +32 (0)87 876 772 
E-Mail: anke.palm@bosa.fgov.be 

Selor
c/o Ministerium der Deutschsprachigen Gemeinschaft
Gospertstraße 1
4700 Eupen

Adresse und allgemeine Kontaktdaten 
Selor
WTC III - Bld. Simon Bolivar, 30/1
1000 Bruxelles

www.selor.be/fr/contact 

Wie gelangen Sie zu Selor?
Eupen: Wegbeschreibung
Brüssel: Wegbeschreibung
 

Maak kennis met je toekomstige collega's

Werken voor .be?

Zoek de job die bij je past en kom erbij!

Ontdek alle openstaande vacatures